Counter
Kulturloge Potsdam

c/o Claudia Steinwegs
Semmelweisstrae 3
14482 Potsdam
T. 0152. 54 07 29 87
info@kulturloge-potsdam.de
Zur Startseite

Potsdam - wieder geöffnet!

Wieder für Sie da.

Viele Kulturstätten sind für Gäste wieder geöffnet. Sie können wieder Kunst und Kultur genießen. 

Die Veranstalter müssen Regeln zur Eindämmung von COVID-19 einhalten. Ein Besuch wird anders ablaufen als vor Corona. Die genauen Bestimmungen finden Sie auf den Internetseiten des jeweiligen Veranstalters. 

Aber bitte achten Sie auch von sich aus stets auf die Hygiene- und Abstandsregeln.
Denken Sie A-H-A: Abstand - Hände waschen/Hygiene - Alltagsmaske!

Nachfolgend listen wir für Sie Veranstaltungen in den Kategorien: 

 Ausstellungen
 Mitmachen! 
 Bildungsangebote

Die hier gelisteten Veranstaltungen sind kostenfrei.

 

Ausstellungen

Jederzeit
Nachgefragt! Kinder fragen – Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler antworten |  Neue Open-Air Ausstellung am Bauzaun


Wolken, Himmel, Kirche. Ausstellung am BauzaunGibt es Außerirdische? Sind Superfoods wirklich super gesund? Können beim Schielen die Augen stehen bleiben? Antworten darauf gibt die neue Open-Air Ausstellung „Nachgefragt! Kinder fragen – Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler antworten“ der WIS Potsdam. [Mehr hier!]

 

Ort Bauzaun in der Friedrich-Ebert-Straße, neben dem Bildungsforum Potsdam
Öffnungszeiten | jederzeit

 

Lernort Garnisonkirche

Im Lernort GarnisonkircheDie Martin-Niemöller-Stiftung und die Universität Kassel haben mit mehreren Potsdamer Initiativen (siehe unten) direkt am historischen Standort der Garnisonkirche Potsdam einen Lernort eingerichtet, der kontinuierlich über die Geschichte des Ortes aufklären und über die oft verschwiegenen und verdrängten Dimensionen dieser Kirche sowie des Wiederaufbauprojekts informieren wird. [Mehr hier!] und [mehr Info hier!]

Ort | Rechenzentrum Potsdam, Dortustraße 46, 14467 Potsdam
Öffnungszeiten | Mo-Fr 8-12

 

bis Sonntag, 27. September 2020
music while it´s raining | Ausstellungseröffnung / Viola Bittl / Tilo Schulz

Plakat music while it's raining mit schriftViola Bittl (*1980) und Tilo Schulz (*1972) haben zusammen eine Ausstellung entwickelt, die wie ein Gespräch anmutet. Bittl stapelt in ihren Bildern Körper und Binnenformen, legt sie zueinander, ineinander und das mit höchster Verbindlichkeit zur Malerei. Schulz hat dem kleine Inszenierungen des Zusammengehens daneben gestellt, gelehnt, geklemmt. [Mehr hier!]

Ort |
Kunstraum Potsdam, Schiffbauergasse 4d, 14467 Potsdam
Öffnungzeiten | Mi-So 13-18 Uhr

 

bis Sonntag, 27. September 2020
Farben im neuen Zusammenhang
 
 
Bunte StoffeDas KunstWerk zeigt textile Arbeiten der Künstlerin Edda Gehrmann. Eine Werkschau aus drei Jahrzehnten. Das künstlerische Material von Edda Gehrmanns Werken sind textile Stoffe wie Seide, Viskose, Kunstseide, Baumwolle, Satin, Taft, Synthetik oder Wolle in allen erdenklichen Farben und Mustern. Diese versucht sie immer wieder in einen neuen Zusammenhang zu bringen. [Mehr hier!]

Ort | KunstWerk, Offener Kunstverein e.V. Potsdam, Hermann-Elflein-Str. 10, 14467 Potsdam
Öffnungszeiten | Mi-So 15-19 Uhr

 

bis Freitag, 2. Oktober 2020
Dietmar Bührer – Grauzone Knast  
 
Justizvollzugsanstalt Berlin-Tegel - zwei Personen schauen über einer Mauer, im Hintergrund das GefängnisDie Schwarzweißfotos des Autors sind von einer kühlen Schönheit, die lange nachwirkt. Sie zeigen Gefängnisflure, -gänge, -treppen, Zellentüren, Mauern mit Schriftzeichen versehene Wände, Fassaden des Gefängnisses, Ausblicke aus Fenstern, hin und wieder einen Baum. [Mehr hier!]
 
Ort | Galerie im Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 PotsdamKontakt | info@fotogalerie-potsdam.de 
Öffnungszeiten | Mo-Fr 8-21 Uhr (an Wochenenden zu Veranstaltungen)

 

bis Sonntag 4.Oktober 2020 
30 Jahre. 30 Tage. | Ausstellung unter freiem Himmel
 
Bild könnte enthalten: Text „Wir mit miteinander ander TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT POTSDAM 2020 5. SEPTEMBER 4. OKTOBER“Unter dem Motto „30 Jahre – 30 Tage – 30 x Deutschland“ starten wir die EinheitsEXPO. 30 Tage lang präsentieren sich Bundesländer, Verfassungsorgane, die Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ und weitere Partner mit Installationen, Exponaten oder wandlungsfähigen „City-Cubes“. [Mehr hier!] oder [Mehr hier!]

 
Ort | Potsdam 
Öffnungszeiten | jederzeit
Anmerkungen | Eröffnung am 5. September, 12 Uhr mit einem Stadtspaziergang

 

bis Sonntag, 4. Oktober 2020
30 Jahre – 30 Paare Gemischtes Doppel | OpenAir Ausstellung

Mit der Öffnung der Grenze im November 1989 wurde der Weg für die ein Jahr später folgende Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten BRD und DDR geebnet. Und damit auch der Weg zur Begegnung ihrer Bewohner, der zuweilen ebenfalls in Vereinigungen mündete. Seitdem reflektieren Sozialwissenschaftler, Schriftsteller und Journalisten über die spannenden Konstellationen aus West-Mann und Ost-Frau und umgekehrt. [Mehr hier!] und auch [mehr hier!]

Ort | Am Marstall, vor dem Filmmuseum, 14467 Potsdam
Öffnungszeiten | jederzeit

 

bis Dienstag, 6. Oktober 2020
‚Ohne Mut geht hier nichts!‘ Lesbisch, schwul und trans* in Brandenburg – gestern und heute“

Menschen mit Regenbogenschirmen und Plakat. Foto: Stefan FiedlerDie Ausstellung „‚Ohne Mut geht hier nichts!‘ Lesbisch, schwul und trans* in Brandenburg – gestern und heute“ zeigt die Vielfalt von Brandenburger Lebensläufen, von Selbstbehauptung und Verfolgung vom Kaiserreich bis heute. Wie organisierten sich Schwule, Lesben und trans* Personen zu Zeiten der Weimarer Republik – und wie in der DDR? Welche Erfahrungen der Repression und Verfolgung mussten sie während der Zeit des Nationalsozialismus machen, welche Spuren des Widerstands finden sich? [Mehr hier!]



Ort | Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildund, Heinrich-Mann-Allee 107, 14467 Potsdam (Haus 17, Eingang: Friedhofsgasse)
Öffnungszeiten | Mo-Fr 9-15 Uhr, Di 9-18 Uhr
Anmerkung | Führungen für max. 10 Personen nach Absprache möglich.

 

bis Sonntag, 11. Oktober 2020
Die Farben des Krieges
 
Gemälde,Feuersturm VIII, Nacht über Nürnberg, Öl und Flachstich auf Schichtholzplatte, 60 x 90 cm, 2015 | Foto: Fotografenmeisterin Christine Jörss-Munzlinger/Steffen BlunkDas diesjährige Brandenburger Kulturlandjahr veranlasste die NEUE GALERIE, eine Einrichtung des Landkreises Teltow-Fläming, in einer vom Militär bis heute geprägten Region wieder einige Spiegel aufzustellen. Wir erkennen darin die Bilder in den Formen und Farben der Kunst und die Bilder und die Sprache von uns selbst. Diese Widersprüchlichkeit ist gewollt. Denn damit werden die Zäsuren und Brüche in der Geschichte sichtbar gemacht und unser individueller Umgang mit diesen. [Mehr hier!]

Ort | NEUE GALERIE, Waldstadt, Gutenbergstraße 1, 15806 Zossen
Öffnungszeiten | Do-So 10-17 Uhr

 

bis Freitag, 16. Oktober 2020
„Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale“ 
 
Die Treuhandpolitik brach 1990 wie ein Schicksalsschlag über die Ostdeutschen herein. Waren sie im Herbst 1989 selbstbewusst für Freiheit und Demokratie auf die Straßen gegangen, nahm ihr Leben nun eine ungewollte Wendung.  9.000 volkseigene Betriebe mit insgesamt 4,1 Millionen Arbeitsplätzen sollte die Treuhandanstalt innerhalb kürzester Zeit «markttauglich» machen. Die Betriebe wurden privatisiert oder liquidiert. Millionen Menschen wurden arbeitslos. [Mehr hier!]

 

Ort | WIS im Bildungsforum, 4. OG, Am Kanal 47, 14467 Potsdam Wissenschaftsetage
Öffnungszeiten | Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr (Sa in den Ferien geschlossen)

 

6. September bis 21. Oktober 2020
Tobias Kielinger | Malerei
 
Als expressiv-abstrakt malender Künstler ist mir der Zeitaspekt – von der Musik herkommend – ein wichtiger, meine Arbeit sehr beeinflussender Faktor. So wie es in Richard Wagners Parsifal heißt – und von ihm auch kompositorisch umgesetzt ist – „Du siehst, mein Sohn, zum Raum wird hier die Zeit“, so möchte ich als Maler den Akt des Schaffens selbst, die Zeitlinie der getroffenen Entscheidungen räumlich ins Bild setzen und spürbar machen. [Mehr hier!]

 
Ort | 11-LINE Potsdam - Galerie | Caffé | Bar, Charlottenstraße 119, 14467 Potsdam
Öffnungszeiten | täglich 11-22 Uhr
Anmerkungen | Eröffnung am 6. September, 18 Uhr

 

bis Sonntag, 25. Oktober 2020 
A + B + C?